Herbstmarkt auf Schloss Eulenbroich

Am 02. und 03. Oktober war es wieder soweit. Der Herbstmarkt auf Schloss Eulenbroich hat seine Tore geöffnet. Für die beiden Tage war tristes Wetter angesagt, für Sonntag sogar Sturm, so dass wir mit gemischten Gefühlen am Samstag aufgebaut haben. Los ging es um 06:30 Uhr, damit wir ausreichend Zeit zum Aufbau hatten. Außerdem muss bei einem solchen Markt ja immer beachtet werden, dass man nicht alleine ist um aufzubauen, sondern andere Gewerke ihren Stand auch aufbauen wollen. Glücklicherweise hat alles problemlos funktioniert, so dass wir gegen 08:00 Uhr unseren Standplatz vorgefunden haben, gut mit dem Auto unser Material ausladen konnten und dann ging es los mit aufbauen. 

Um 11:00 Uhr öffnete der Markt seine Pforten, die ersten Besucher:innen waren schon um 10:00 Uhr auf dem Gelände. Nette Gespräche und interessierte Menschen waren – nicht nur – an unserem Stand und haben für sich, oder zum Verschenken, Objekte von uns mitgenommen. Die Sonne schien und es war ein schöner Samstag. Sonntag waren Sturmböen angesagt, so dass wir uns entschieden haben zu zweit am Stand zu bleiben (was gut war, denn Ralf musste unser Zelt mehr als einmal „erden“. Aber auch hier Glück gehabt. Bis auf die paar Sturmböen ist alles glimpflich verlaufen. Viele Schauleute, auch nette Gespräche. 

Hier mal eine Sicht aus dem Stand auf die Menschen davor.

Und wie das leider oft so ist, in der letzten Stunde hat es dann doch heftig geregnet, so dass wir im Nassen zusammenpacken mussten und auch das Nasse Zelt abbauen. So ist das Händlerleben. Alles in allem hat es uns Spaß gemacht. 

In zwei Wochen werden wir auf dem Glasperlenmachersymposium in Wertheim ausstellen. Wir sind schon sehr gespannt.