Zusammenarbeit mit drei au├čergew├Âhnlichen K├╝nstlern

Immer wieder einmal arbeiten wir mit anderen K├╝nstlern zusammen. Gerade das Zusammenspiel mit unterschiedlichen Materialien ist sehr faszinierend und so entstehen au├čergew├Âhnliche Kunstwerke. 

Das K├╝nstlerehepaar Annemie und Manfred Hermes arbeitet viel mit Holz und in dieser Kombination sind diese beiden wunderbaren Werke entstanden. Danach das Werk von Antonius Koch, der auch in Holz arbeitet. Hier entsteht ein Triptychon, wobei „erst“ das erste Teil gefertigt wurde. Weitere zwei Teile in anderen Gr├Â├čen werden folgen.

Die Objekte von Manfred und Annemie Hermes sind unverk├Ąuflich. Antonius Koch bietet seine Objekte an, bei Interesse melden Sie sich einfach bei uns. 

Manfred Hermes




Annemie Hermes

Antonius Koch



Endlich wieder Kunsthandwerk

N├Ąchstes Wochenende ist es wieder soweit. Der Engelshof in K├Âln Porz  ├Âffnet seine Tore und wir sind wieder vor Ort dabei. 

Unser Angebot an Glaskunst ist wieder um ein paar St├╝cke erweitert worden, ihr d├╝rft gespannt sein. Wir freuen uns euch in Porz zu sehen. 

Bis n├Ąchstes Wochenende, Ralf und Elke

Glasfestival Wertheim 2021

Am 15. Oktober war es soweit. Das Glas Festival in Wertheim hatte seine Tore ge├Âffnet. Die Glasperlenwickler:innenhatten beschlossen sich breiter aufzustellen und auch andere Glask├╝nstler:innen auf das Festival einzuladen.

Ich war noch in M├╝nchen und Ralf hat sich mit Karl-Friedrich, unserem Stand und unseren Objekten am 14.ten Oktober auf nach Wertheim gemacht. Eine gute Organisation vor Ort (Danke Silke) hat es ihm erm├Âglicht in Ruhe unseren Stand (bis in den Abend hinein) aufzubauen, aber schaut selbst…






Ich selbst konnte das Ergebnis dann Freitagabend nach dem letzten Tag beruflicher Schulung, einer Zugfahrt von M├╝nchen nach W├╝rzburg und einer Busfahrt von W├╝rzburg nach Wertheim genie├čen. 


Glas braucht Licht um zu strahlen. Hier ein paar Impressionen, wo ihr sehen k├Ânnt, was Glas in der Kombination mit Licht alles kann:












Wir hatten ein besonderes, anderes Objekt an unserem Stand. Die Glasperle des Poseidon stammt von der Glask├╝nstlerin Petra Pepper und die Welle auf der der Poseidon sitzt ist in unserer Werkstatt von Petra gefertigt worden. Wir finden ein extrem gelungene Kooperation. 

Pressebesuch hatten wir auch und obwohl Ralf viel erz├Ąhlt und erkl├Ąrt hat wurden wir nicht wirklich in dem Artikel des Kollegen ber├╝cksichtigt. Aber so ist es manchmal. 



├ťbernachtet haben wir auf dem Azur Campingplatz in Wertheim, wo wir mit Karl-Friedrich nat├╝rlich aufgefallen sind..

Es waren drei tolle, interessante Tage mit ganz fantastischen Glask├╝nstler:innen und vielen neuen Kontakten die nat├╝rlich viel zu schnell (die Tage, nicht die Kontakte) vorbei waren.

Bereits heute haben wir die Einladung f├╝r das n├Ąchste Jahr nach Wertheim und auch eine Einladung um mit anderen gemeinsam an Projekten zu arbeiten. Wir freuen uns sehr.

Zu Ende des Artikels noch ein Blick auf Wertheim bei Nacht, dieses Bild durften wir auf dem Weg zum Campingplatz genie├čen. 

Burgweihnacht Burg Satzvey

Wunderbar, die Burgweihnacht findet statt und somit sind auch wir auf Satzvey zu finden. Alle vier Wochenenden und wir haben viele sch├Âne Dinge f├╝r euch oder zum Verschenken. Wir freuen uns jetzt schon euch zu sehen. Kommt…┬á

 

Herbstmarkt auf Schloss Eulenbroich

Am 02. und 03. Oktober war es wieder soweit. Der Herbstmarkt auf Schloss Eulenbroich hat seine Tore ge├Âffnet. F├╝r die beiden Tage war tristes Wetter angesagt, f├╝r Sonntag sogar Sturm, so dass wir mit gemischten Gef├╝hlen am Samstag aufgebaut haben. Los ging es um 06:30 Uhr, damit wir ausreichend Zeit zum Aufbau hatten. Au├čerdem muss bei einem solchen Markt ja immer beachtet werden, dass man nicht alleine ist um aufzubauen, sondern andere Gewerke ihren Stand auch aufbauen wollen. Gl├╝cklicherweise hat alles problemlos funktioniert, so dass wir gegen 08:00 Uhr unseren Standplatz vorgefunden haben, gut mit dem Auto unser Material ausladen konnten und dann ging es los mit aufbauen.┬á







Um 11:00 Uhr ├Âffnete der Markt seine Pforten, die ersten Besucher:innen waren schon um 10:00 Uhr auf dem Gel├Ąnde. Nette Gespr├Ąche und interessierte Menschen waren – nicht nur – an unserem Stand und haben f├╝r sich, oder zum Verschenken, Objekte von uns mitgenommen. Die Sonne schien und es war ein sch├Âner Samstag. Sonntag waren Sturmb├Âen angesagt, so dass wir uns entschieden haben zu zweit am Stand zu bleiben (was gut war, denn Ralf musste unser Zelt mehr als einmal „erden“. Aber auch hier Gl├╝ck gehabt. Bis auf die paar Sturmb├Âen ist alles glimpflich verlaufen. Viele Schauleute, auch nette Gespr├Ąche.┬á


Hier mal eine Sicht aus dem Stand auf die Menschen davor.


Und wie das leider oft so ist, in der letzten Stunde hat es dann doch heftig geregnet, so dass wir im Nassen zusammenpacken mussten und auch das Nasse Zelt abbauen. So ist das H├Ąndlerleben. Alles in allem hat es uns Spa├č gemacht.┬á


In zwei Wochen werden wir auf dem Glasperlenmachersymposium in Wertheim ausstellen. Wir sind schon sehr gespannt.